Ambulant Betreutes Wohnen

Was ist Ambulant Betreutes Wohnen?
Betreutes Wohnen ist eine ambulante Hilfe mit der Zielsetzung, Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder einer Suchterkrankung eine ihren individuellen Fähigkeiten entsprechende Lebensführung in ihrem persönlichen Wohn- und Lebensumfeld zu ermöglichen.
Betreutes Wohnen bedeutet Hilfe und Unterstützung im Alltag und ist flexibel orientiert an dem individuellen Bedarf derjenigen, die dieses Angebot in Anspruch nehmen.
Grundlage des Betreuten Wohnens ist der Aufbau einer stabilen und tragfähigen Beziehung zu unseren Klienten durch kontinuierliche Kontakte.
Das Betreute Wohnen wird von ausgebildeten Fachkräften (in der Regel: Diplom-SozialarbeiterInnen und Diplom-SozialpädagogInnen) durchgeführt.

Wer kann Betreutes Wohnen in Anspruch nehmen?
Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder einer Suchterkrankung ab dem 18. Lebensjahr, die den Wunsch haben, nach einer mehr oder weniger langen Behandlungsphase wieder alleine, mit dem Partner oder der Familie in ihrer eigenen Wohnung bzw. mit gleich gesinnten Menschen in einer Wohngruppe zu leben. 

Unser Angebot umfasst

Beratung und Unterstützung im Alltäglichen, d.h. Sicherung der elementaren Grundbedürfnisse wie Arbeit, Beschäftigung, Wohnen sowie Sicherstellung und Erhalt der wirtschaftlichen Grundlage.
Begleitung und Entwicklung eines Lebensplanes mit kurzfristigen und langfristigen Zielen. Wir versuchen dabei, den Bedürfnissen und Fähigkeiten des Einzelnen in seiner augenblicklichen Situation gerecht zu werden. Intensive Gespräche nehmen den verlorengegangenen Faden wieder auf. Durch sie werden formulierte Ziele reflektiert, entstandene Unsicherheiten und eilige Schritte in Beziehung zu den Möglichkeiten gesetzt und letztendlich das Alltägliche noch einmal angeschaut.

Unser Angebot umfasst Beratung und Unterstützung

  • in Fragen der Haushaltsführung
  • bei der Regelung der finanziellen Situation
  • bei Behördenangelegenheiten
  • beim Aufbau und der Pflege von sozialen Kontakten
  • bei dem Erarbeiten einer Tagesstruktur und befriedigenden Freizeitgestaltung
  • in Angelegenheiten von Beschäftigung und beruflicher Rehabilitation
  • Begleitung in Krisen
  • Kooperation und Austausch mit Ärzten und anderen Diensten


Ziele dieser Betreuungsform sind

  • eine möglichst selbständige Lebensform zu erreichen oder zu erhalten
  • größtmögliche Autonomie zu erreichen
  • Aufbau, Erhalt und Erweiterung sozialer Kompetenz
  • Verbesserung der Handlungsfähigkeit
  • Stärkung der Entscheidungsfähigkeit


Kosten des Betreuten Wohnens

Das Betreute Wohnen ist eine Leistung der Eingliederungshilfe nach § 53 SGB XII und wird im Bedarfsfall auf Antrag von dem zuständigen Sozialhilfeträger gewährt. Die Finanzierung für Maßnahmen des Betreuten Wohnens im Kreis Steinfurt erfolgt im Regelfall durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Im Rahmen der Hilfeplanung sind unsere Mitarbeiter gerne auch bei der Antragstellung auf Kostenübernahme durch den Sozialhilfeträger behilflich.

Kontakt & Informationen:
Birgit Stisser und Susan Thyssen
Bodelschwinghstr.4
49525 Lengerich
Tel.: 05481/9449-25 oder 9449-26
Fax: 05481/944929
E-Mail: b.stisser@reha-verein-lengerich.de oder s.thyssen@reha-verein-lengerich.de